Einwegplastik ist out

Ab dem 3. Juli 2021 dürfen Produkte aus Einwegplastik EU-weit nicht mehr verkauft werden. Das Verbot hat neue Märkte für plastikfreie Alternativen eröffnet: Von essbarem Besteck, über To-go-Verpackungen und Geschirr aus Brot, bis hin zu Schutzhüllen aus Algen. Mehr lesen

Kaffeereste lassen Bäume wachsen

Bei einem Feldversuch in Costa Rica haben Forscher*innen der University of Hawaii eine interessante Entdeckung gemacht: Kaffee-Abfälle treiben das Wachstum von Bäumen stark an und helfen dabei, dass sich tropische Wälder schneller erholen. Mehr lesen

Grönland wählt Grün

Grönland hat ein neues Parlament gewählt. Der eindeutige Sieger: Die Umweltpartei „Inuit Ataqatigiit“. Mit der Wahl hat sich die Bevölkerung klar gegen ein umstrittenes Bergbauprojekt entschieden, bei dem Uran und Seltene Erden abgebaut werden sollen und das wegen Umweltrisiken in weiterlesen…

Saatgut Rettung in Ecuador

Seit die industrielle Landwirtschaft in Ecuador die Versorgung der Menschen sichert, wird traditionelles Saatgut kaum noch genutzt. Viele Landwirt*innen nutzen industrielle, nicht heimische Saatsorten. Ein Kollektiv in Quito will das ändern und setzt sich für die Rettung alter Saatsorten ein. Mehr weiterlesen…

Sri Lanka baut kein Palmöl mehr an

Mit sofortiger Wirkung hat der Inselstaat Sri Lanka den Import von Palmöl verboten. Schrittweise sollen außerdem die eigenen Palmölplantagen verschwinden und durch Kautschuk oder andere umweltfreundlichere Pflanzen ersetzt werden. Mehr lesen

Städte wagen Wildnis

Hannover, Frankfurt am Main, Dessau-Roßlau – drei unterschiedliche Städte, ein Projekt: „Städte wagen Wildnis“. Die Idee: Urbane Flächen bewusst verwildern lassen und beobachten, was passiert, wenn der Mensch sich zurückzieht und die Natur die Regie übernimmt. Mehr lesen…

Blumensamen aus Kaugummiautomaten :-)

Mitten in Bamberg steht ein alter Kaugummiautomat. Das Besondere: Statt Kaugummi gibt es hier kleine Kapseln mit Blumensamen. Die bienenfreundlichen Blühmischungen bestehen aus heimischen Blumensorten und können auf öffentlichen Grünflächen oder im eigenen Garten ausgestreut werden. Mehr zu den Blühmischungen…

KIEL wird erste Zero-Waste-Stadt

Kiel will Deutschlands erste „Zero Waste City“ werden und ist dem Netzwerk „Zero Waste Europa“ beigetreten. Derzeit befindet sich die Landeshauptstadt im Zertifizierungsverfahren. Das Ziel: Den Müll drastisch zu reduzieren. Bis 2035 will Kiel z.B. den Restmüll halbieren. Weitere Infos

Kleidervermittlung

Um die 230 Mio. Textilien werden jedes Jahr in Deutschland nicht verkauft, ein Großteil davon wird vernichtet – und die Pandemie hat die Lage noch verschärft. Das gemeinnützige Unternehmen Innatura vermittelt jetzt die unverkaufte Kleidung an bedürftige Menschen weiter. Mehr lesen