Künstliche Spinnenfäden statt Plastik

Forscher*innen der Universität Cambridge haben ein organisches Material entdeckt, das künftig Plastik ersetzen könnte. Das chemiefreie Material orientiert sich am Aufbau von Spinnennetzen und kann auf dem Hauskompost rückstandslos entsorgt werden. Mehr lesen

Ein Laptop, der sich reparieren lässt

Das US-Start-up Framework will die Elektronikbranche umkrempeln und bietet Laptops an, die nicht, wie sonst in der Branche üblich, von vornherein als Wegwerfprodukt konzipiert sind. Im Gegenteil: Jedes Einzelteil lässt sich entweder austauschen oder aufrüsten. Mehr lesen

Alternative zu Plastikverpackungen

Um Lebensmittel länger haltbar zu machen, verpacken wir sie oft in Plastik. Forschende des Fraunhofer-Instituts für Verfahrenstechnik und Verpackungen haben jetzt eine Verpackung aus Papier entwickelt, die mit einer pflanzenbasierten Beschichtung überzogen ist und weniger Müll produziert. Mehr lesen

Treibstoff einsparen durch „Haifischhaut“

Mit einer neuen Oberflächenbeschichtung will die Lufthansa Treibstoff einsparen. Die Struktur ist der Haut von Haien nachempfunden und soll den Reibungswiderstand der Flugzeuge reduzieren. Jährlich sollen so rund 3700 Tonnen Kerosin und 11.700 Tonnen CO2 gespart werden. Mehr lesen